Kontakt
zu ihren
Diätexperten

Ernährungstherapie

Ernährung bei Diabetes mellitus - Was Sie beachten müssen

 

Diabetes gilt heute als die Volkskrankheit Nummer Eins. Prognosen der Experten zufolge soll die Zahl der Betroffenen in den kommenden Jahren weiter steigen.

In diesem Artikel» Die richtige Ernährung bei Diabetes Mellitus » Diabetes Ernährung - Umgang mit Kohlenhydraten und Zucker » Diabetes Diät - Fett, Eiweiß und Alkohol

Besonders gilt dies für den Diabetiker Typ 2, auch Diabetes mellitus genannt. Früher war für diesen Typ auch die Bezeichnung „Altersdiabetes" gebräuchlich, ein Begriff, der so aber nicht mehr verwendet werden kann, da sogar schon Kinder an Diabetes mellitus leiden können. Grund für die Entstehung der Typ-2-Diabetes ist in der Regel ein jahrelanger ungünstiger Lebensstil mit falscher Ernährung. Bei den meisten Fällen spielt Übergewicht eine wesentliche Rolle.

Um den Blutzuckerspiegel dauerhaft auf gesunden Werten zu halten, müssen bei der Ernährung bei Diabetes Mellitus einige Dinge beachtet werden.

Besondere Ernährung bei Diabetes mellitus?

Wenn Diabetes mellitus diagnostiziert wurde, gehört neben einer regelmäßigen und selbstständigen Blut- oder Harnzuckerkontrolle, dem Führen eines Diabetes-Tagebuchs und einer ausreichenden Portion körperlicher Bewegung vor allem eine ausgewogene Ernährung, die sich möglichst günstig auf den Blutzuckerspiegel auswirkt.

Die weit verbreitete Meinung, Diabetiker dürften nur noch speziell für sie hergestellte Produkte verzehren oder müssten auf einige Bereiche der Nahrungsmittelpalette für immer gänzlich verzichten, trifft nicht zu. Die grundsätzliche Ernährung eines Diabetikers unterscheidet sich praktisch nicht von der eines gesunden Menschen. Und auch die Anschaffung von sogenannten Diabetiker-geeigneten Lebensmitteln ist völlig überflüssig. Diese weisen zwar weniger der für den Diabetiker ungünstigen Kohlehydrate auf, verbergen aber im Innern in der Regel deutlich mehr Kalorien und Fett, als das konventionelle Produkt.

Auch für die allgemeine Energiezufuhr pro Tag gibt es für Diabetiker keine gesonderten Empfehlungen. Sie sollte, wie beim gesunden Menschen, so gewählt werden, dass ein Normalgewicht erreicht oder gehalten werden kann. Der Stichpunkt Normalgewicht ist vor allem für Menschen mit Diabetes mellitus ein entscheidender Faktor. Die Tatsache, dass weniger oder gar kein Insulin mehr produziert wird, begründet sich durch hormonelle Veränderungen im Körper, die durch das überschüssige Fett verursacht werden. Zudem fällt es den Körperzellen mit jedem Kilo schwerer, noch vorhandenes Insulin zu verarbeiten. Wenn es gelingt mit einem Diätplan das Gewicht in normale Bereiche zu senken, können sich die Blutzuckerwerte deutlich bessern oder sogar völlig normalisieren. Jedes verlorene Kilogramm wirkt sich positiv auf den Blutzuckerspiegel aus.

Bei Diabetes mellitus ist es sinnvoll, den täglichen Gesamtbedarf an Nahrung auf etwa fünf bis sechs Mahlzeiten zu verteilen. Das oftmals noch vorhandene körpereigene Insulin reicht dann aus, um die aufgenommenen Kohlehydrate zu verarbeiten.

<< Start < Zurück

1

2

3

Weiter > Ende >>

  • Currently 3.7/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
bookmark in your browserbookmark at mister wongbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.com
Ihre Emailadresse: Emailadresse ihres Freundes:
Mitteilung:


Einfach gesund abnehmen...
Rezepte &
Zubereitung
Leckere Diät Rezepte

© deinDiätcoach.de 2009 - 2010 deinDiätcoach.de haftet nicht für die Inhalte
externer Websites