Kontakt
zu ihren
Diätexperten

DGE Ernährungspyramide

Die neue dreidimensionale Ernährungspyramide der DGE und deren Verzehrempfehlungen

DGE Ernährungspyramide dreidimensional

DGE Ernährungspyramide mit freundlicher Genehmigung (Quelle: Deutsche Gesellschaft für Ernährung). Zum Vergrößern: DGE Ernährungspyramide vergrössern

Wer sich zum Thema gesunde Ernährung in Zeitschriften oder im Internet informieren möchte, findet über kurz oder lang eine der zahlreichen Varianten von Ernährungsdreiecken oder Ernährungspyramiden. 

In diesem Artikel» Die dreidimensionale Ernährungspyramide » Der DGE Ernährungskreis erklärt » DGE Ernährungspyramide: pflanzliche und tierische Lebensmittel » Die Seiten der DGE Ernährungspyramide: Öle, Fette und Getränke » Ein gesunder Ernährungsplan nach der Ernährungspyramide » Gesunder Ernährungsplan - Ein Beispiel

Vor allem die Lebensmittelindustrie streut verschiedenste Ausgaben auf den Markt, aber nur die wenigsten haben Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Um Licht in das Dunkel zu bringen, etabliert die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) im Jahr 2005 die neue, dreidimensionale Lebensmittelpyramide, welche in enger Zusammenarbeit mit Vertretern des aid-Infodienst und dem Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz entwickelt wurde.

Die Pyramide basiert auf den wissenschaftlich gesicherten Daten der „D-A-CH-Referenzwerten für die Nährstoffzufuhr" und den „10 Regeln der DGE für vollwertiges Essen und Trinken." Damit wurde ein eindeutiges und wissenschaftliches Modell für den Verbraucher entwickelt, welches durch seine dreidimensionale Darstellung eine deutlich erweiterte Aussagefähigkeit vorweist, als zum Beispiel der DGE-Ernährungskreis.

Denn die neue, illustrierte Darstellung der dreidimensionalen Ernährungspyramide gibt nicht nur quantitative Empfehlungen für die Nahrungsmittelauswahl, sondern stellt auch qualitative Aussagen verbrauchernah dar, das heißt zusätzlichen zu den  Empfehlungen der mengenmäßigen Lebensmittelzufuhr werden auch Aussagen zur Lebensmittelauswahl grafisch erläutert - somit bezieht sie sich nicht nur auf „wünschenswerte Lebensmittel", sondern auf alle verfügbaren Produkte des alltäglichen Verzehrs. In einem Model werden alle Vorgaben zur richten Lebensmittelauswahl für gesundheitsbewusstes Essen und Trinken berücksichtigt. 

Die fünf Flächen der dreidimensionalen Lebensmittelpyramide

Als Basis der dreidimensionalen Lebensmittelpyramide dient der bewährte und unverändert übernommene DGE-Ernährungskreis, welcher auf der Unterseite der Pyramide abgebildet ist. Er ist unterteilt in die Segmente 1. Getreideprodukte und Kartoffeln, 2. Gemüse und Salate, 3. Obst, 4. Milchprodukte, 5. Fleisch, Fisch und Eier, 6. Öle und Speisefette 7. Getränke.

Durch die unterschiedlichen Segmentgrößen der verschiedenen Lebensmittelgruppen wird eine Empfehlung bezüglich der mengenmäßigen Aufnahme der Lebensmittel ausgesprochen. Aus den sieben Segmenten des Ernährungskreises einstehen durch Zusammenfassungen vier Produktgruppen, welche jeweils eine Pyramidenseite stellen. Hier wird die Qualitätsbeurteilung der Lebensmittel vorgenommen.

<< Start < Zurück

1

2

3

4

5

6

Weiter > Ende >>

Einfach gesund abnehmen...
Gesunde
Ernährung
Besser essen

© deinDiätcoach.de 2009 - 2010 deinDiätcoach.de haftet nicht für die Inhalte
externer Websites