Kontakt
zu ihren
Diätexperten

Diät Studie

Studie: Kalorienreduzierte Ernährung wichtiger als Verzicht auf Fett & Co.

Kalorienreduzierte Ernährungsweise

Bei Vergleichsstudien zwischen Low Carb- und Low Fat-Diäten fällt immer wieder auf, dass die schlussendlichen Ergebnisse auf der Waage sich oft nicht groß unterscheiden. US-Forscher haben die Diäten miteinander verglichen und entdeckt, dass nicht der Verzicht auf Fett, Proteine oder Kohlehydrate den Unterschied macht, sondern die damit einher gehende Reduzierung der Kalorien.

2-jährige Studie mit 811 Übergewichtigen

Prof. Frank Sacks von der Harvard School of Public in Boston, dessen Forschungsschwerpunkt bei kardiovaskulärer Krankheitsprävention liegt, teilte gemeinsam mit Forschern des Pennington Biomedical Research Center an der Louisiana State University 811 übergewichtige Frauen (62%) und Männer (38%) in vier Gruppen, um sie die nächsten zwei Jahre während ihrer Diät zu begleiten und zu beobachten.

Je nach Gruppe sah die Ernährungsanleitung folgendermaßen aus:

Abnehmgruppe 1: Wenig Fett, etwas Eiweiß: 20% der Kalorien vom Fett, 15% Protein, 65% Kohlehydrate

Abnehmgruppe 2: Wenig Fett, viel Eiweiß: 20% Fett, 25% Protein, 55% Kohlehydrate

Abnehmgruppe 3: Viel Fett, etwas Eiweiß: 40% Fett, 15% Protein, 45% Kohlehydrate

Abnehmgruppe 4: Viel Fett, viel Eiweiß: 40% Fett, 25% Protein, 35% Kohlehydrate

Außerdem war der Diätplan mit gesunder Kost für das Herz bestückt, das heißt u.a., dass gesättigte Fettsäuren durch ungesättigte ersetzt wurden, sowie viel Obst, Gemüse und Vollkorn auf der Liste standen. Die Probanden sollten pro Tag etwa 750 Kalorien  einsparen, aber auf nicht weniger als 1200 Kalorien herunter reduzieren. Mit im Plan stand auch eine wöchentliche körperliche Bestätigung von 90 Minuten.

Die tägliche Nahrungs- und Getränkeaufnahme wurde von den Probanden mittels eines Nahrungsmittelbuches festgehalten. Ein Programm im Internet zeigte ihnen zudem an, wie ihr Fortschritt aussah. Regelmäßige Gruppensitzungen und Beratungen unterstützten die Übergewichtigen bei ihrer Diät.

Resultat: Kalorienreduktion am wichtigsten

In allen vier Gruppen hatten die Teilnehmer ähnlich viel an Gewicht und Taillenumfang verloren: Im ersten halben Jahr waren es durchschnittlich 13 Pfund (5,9 Kilo). Nach einem Jahr nahmen sie wieder ein wenig zu, jedoch nicht soviel wie die meisten Teilnehmer in anderen Studien. Am Ende der Studie – nach zwei Jahren – brachten die Probanden immer noch durchschnittlich 9 Pfund (etwa 4 Kilo) weniger auf die Waage.

Mit der bewussteren Lebensweise während der Diät stellte sich auch eine Verbesserung der Cholesterinwerte ein: Gutes HDL-Cholesterin erhöhte sich, schlechtes LDL-Cholesterin sank. Blutdruck und Blutzuckerwerte veränderten sich ebenso zum Positiven.  Zudem hatte sich das Bauchfett bei den Übergewichtigen verringert. Insgesamt konnten damit die wichtigsten Risikofaktoren für Herzkrankheiten reduziert werden.

Aus dieser Studie geht den Forschern zufolge eindeutig hervor, dass anscheinend weniger die Art der Ernährungsumstellung beim Abnehmerfolg eine Rolle spielt als vielmehr die Reduktion der Kalorien im Allgemeinen.

  • Currently 3.66667/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
bookmark in your browserbookmark at mister wongbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.com
Ihre Emailadresse: Emailadresse ihres Freundes:
Mitteilung:


Essverhalten
& Tipps
Einfach umdenken
Einfach gesund abnehmen...
Meinungen
Die Bedienung ist kinderleicht und die Diät Rezepte super. Danke.
Jasmina

© deinDiätcoach.de 2009 - 2010 deinDiätcoach.de haftet nicht für die Inhalte
externer Websites