Kontakt
zu ihren
Diätexperten

Fette

Macht Fett wirklich „fett"?

Fettzellen

Fett wird in der Gesellschaft als der Auslöser für Übergewicht angesehen. Das wundert niemanden, wurde doch über viele Jahre genau diese Botschaft von Ernährungswissenschaftlern und Ärzten verbreitet. Heute hat man neue Erkenntnisse gewonnen.

In diesem Artikel» Macht Fett wirklich „fett" » Ist eine fettarme Ernährung sinnvoll?

Das Prinzip der Low Fat-Diät

Menschen, die ein paar Pfunde zu viel haben und deren Cholesterinspiegel etwas erhöht ist, versuchen durch die Ratschläge vieler Ernährungswissenschaftler das Problem zu lösen. Es wird fettarme Milch gekauft und auf fette Wurst verzichtet. Statt Butter gibt es Margarine und verschiedene „Light"-Produkte. Zu den süßen Momenten gibt es Fruchtgummi anstelle von fetter Schokolade. Kartoffeln, Nudeln und Brot stellen kein Hindernis dar. Hier wird sich nach Herzenslust bedient. Eigentlich müsste man auf dem richtigen Weg sein - oder doch nicht?

Seit dem Aufschwung nach dem zweiten Weltkrieg warnen Ernährungswissenschaftler und Ärzte eindringlich vor tierischem Fett und gesättigten Fettsäuren. Beides wäre für Übergewicht und verschiedene Krankheiten zuständig (Mehr zu: Risiko von Übergewicht). Wer Herzinfarkt und Schlaganfall dauerhaft verhindern will, sollte auf jeden Fall Fett durch Kohlenhydrate ersetzen. So sinkt der Cholesterinspiegel ab.

Eine solche Lebensweise hat allerdings auch ihre Schattenseiten, die bislang kaum beachtet wurden. So verschlechtern sich verschiedene Faktoren des Fettstoffwechsels. Gute Bausteine des Cholesterins sinken, Blutfette steigen an. Da die Cholesterinpartikel durch fettarme Ernährung kleiner werden, stellen sie ernsthafte Gefahren für die Gefäßwände dar. Somit erhöht sich unter anderem die Gefahr, einen Herzinfarkt zu erleiden.

Übergewichtige Menschen mit erhöhten Blutzucker- und Insulinwerten sind besonders gefährdet. Hier verschlechtern sich der Zuckerstoffwechsel und die Insulinempfindlichkeit. Je fettärmer solche Menschen essen, desto schlechter werden die Blutwerte. Mit einer solchen Ernährung kann man also geradewegs auf eine Diabetes-Erkrankung zusteuern.

Macht Fett nun wirklich „fett"?

Von der deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) wird seit langer Zeit unverändert empfohlen, den täglichen Kalorienhaushalt mit etwa 30% Fett und mindestens 55% Kohlenhydraten zu bestreiten.

Der Ernährungswissenschaftler Nicolai Worms hat sich mit diesem Thema genauer befasst und verschiedene Studienergebnisse zusammengetragen. In einem Vortrag vor Mitgliedern des DGE zeigte er Ergebnisse auf, die scheinbar keinen Zusammenhang zwischen dem übermäßigen Konsum von Fett und Übergewicht zeigten. Andere Studien, die sich mit fettarmer Nahrung zur Gewichtsabnahme beschäftigen, liefern allenfalls dürftige Ergebnisse. Der große Durchschnitt aller Studien zeigte, dass ein Gewichtsverlust von nur 2,5 Kilogramm möglich ist. Zudem wurden all diese Studien durch ein strenges Protokoll überwacht.

Amerika zeigt uns die Wahrheit

Das „amerikanische Paradoxon" unterstützt die Ausführungen Worms. Der Fettanteil in den Vereinigten Staaten sank von 40 auf 34%. Dennoch verdoppelte sich die Zahl der Übergewichtigen. Klassische Krankheiten wie Herzinfarkte wurden nicht seltener. Und Diabetes ist schon mehr als eine Volkskrankheit. Schon Kinder leiden heute an dieser Krankheit.

Im Rahmen anderer Ernährungs-Studien konnte lediglich festgestellt werden, dass Übergewichtige in der Regel mehr Fett aufnehmen als schlanke Personen. Allerdings wird in diesen Studien nicht zwischen Ursache und Wirkung unterschieden.

Die Nurses Health Study der Harvard Medical School in Boston untersuchte in diesem Zusammenhang rund 80.000 Krankenschwestern. In keinem einzigen Fall konnte ein Zusammenhang zwischen dem Fettverzehr und einem Herzinfarkt festgestellt werden. Auffällig war jedoch, dass die Zahl der Infarkte bei besonders kohlehydratreicher Ernährung verdoppelte. Weitere Studien liefern immer wieder die gleichen Ergebnisse.

<< Start < Zurück

1

2

Weiter > Ende >>

  • Currently 5/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
bookmark in your browserbookmark at mister wongbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.com
Ihre Emailadresse: Emailadresse ihres Freundes:
Mitteilung:


Essverhalten
& Tipps
Einfach umdenken
Einfach gesund abnehmen...
Meinungen
Die Bedienung ist kinderleicht und die Diät Rezepte super. Danke.
Jasmina

© deinDiätcoach.de 2009 - 2010 deinDiätcoach.de haftet nicht für die Inhalte
externer Websites