Kontakt
zu ihren
Diätexperten

Gesund Abnehmen

Der Jojo Effekt – Was ist das und wie kann man ihn verhindern?

Der Jojo Effekt

Eine Diät über Wochen oder Monate einzuhalten und mit Erfolg durchzuziehen erfordert einen starken Willen und erfüllt einen am Ende mit unheimlichem Stolz. Umso frustrierender ist es, wenn danach der Jojo-Effekt eintritt, der alle Bemühungen zunichte macht. Doch was kann man tun, um diesen verhassten Effekt zu verhindern und das errungene, neue Gewicht zu behalten?

In diesem Artikel» Der Jojo Effekt und wie Sie ihn verhindern » 20 Tipps gegen den Jojo Effekt

Was ist der Jojo-Effekt?

Während einer Diät wird der Körper mit Nährstoffen und Energie unterversorgt. Er reagiert darauf, indem er auf einen langsameren Stoffwechsel umstellt. Fett- und leider auch Muskelgewebe wird bei einer strikten Kalorienreduktion zudem kontinuierlich abgebaut. Während man dem Fett keine Träne nachzuweinen braucht, sieht es mit dem Muskelgewebe aber sehr wohl anders aus. Muskelgewebe verbraucht Energie. Je mehr Muskelgewebe man hat, umso höher ist also auch der Kalorienverbrauch – sogar im Ruhezustand. Das heißt, ein muskelgestählter Körper verbraucht z.B. auch beim Schlafen, entspannten Lesen, relaxten Fernsehen und gemütlichen Kaffeetrinken Energie. Wird die Muskelmasse allerdings durch eine radikale Kalorienreduktion immer weniger, wird auch immer weniger Energie im Ruhezustand verbrannt. Hat man nun seine Diät beendet und ernährt sich wieder wie zuvor, hält die Freude am hart errungenen Idealgewicht leider nicht lange an. Denn der verlangsamte Stoffwechsel verarbeitet die Nahrung nun noch immer so langsam wie zuvor und legt daher mit der überschüssigen, unverbrauchten Energie neue Fettdepots an. Die durch den Muskelabbau verringerte Muskelmasse verarbeitet zudem nun weniger Kalorien als zuvor und das bedeutet in Summe mehr Kalorienzufuhr als der Körper benötigt und verarbeitet – und somit neuerliche Gewichtzunahme. In manchen Fällen hat man innerhalb nicht allzu langer Zeit sein „altes“ Gewicht wieder – oder sogar noch ein paar Kilogramm mehr…

Wie kann man den Jojo-Effekt verhindern?

Über den Jojo-Effekt muss man sich bereits bei Beginn einer Diät Gedanken machen. Denn nur die Art der Diät bestimmt über deren langfristigen Erfolg – und damit über eine Verhinderung des Jojo-Effekts. Doch wie sieht denn eine vernünftige, Jojo-Effekt verhindernde Diät aus? Das ist eigentlich ganz einfach:

  1. Radikale Diäten, die eine extreme Kalorienreduktion beinhalten, sind unbedingt zu vermeiden!
  2. Eine langsame Umstellung der Ernährung auf fettärmere, gesündere Mischkost ist stattdessen zu empfehlen!
  3. Jede Ernährungsumstellung sollte mit ausreichend Bewegung bzw. Sport gekoppelt sein! Damit verhindert man den Muskelabbau und erhöht den Kalorienbedarf und den Grundumsatz (Kalorienverbrauch im Ruhezustand).
  4. Eine kontinuierliche negative tägliche Energiebilanz führt langsam, gesund und dauerhaft zur Gewichtsreduktion – ohne Jojo-Effekt. Das heißt, man verbraucht jeden Tag einfach etwas mehr Kalorien als man zu sich nimmt. So wird das Fett im Körper langsam, aber sicher abgebaut – Gramm für Gramm, Kilogramm für Kilogramm, bis man sich beim Blick in den Spiegel wieder fröhlich zulächelt…

<< Start < Zurück

1

2

Weiter > Ende >>

  • Currently 3/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
bookmark in your browserbookmark at mister wongbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.com
Ihre Emailadresse: Emailadresse ihres Freundes:
Mitteilung:


Einfach gesund abnehmen...
Meinungen
Die Bedienung ist kinderleicht und die Diät Rezepte super. Danke.
Jasmina

© deinDiätcoach.de 2009 - 2010 deinDiätcoach.de haftet nicht für die Inhalte
externer Websites