Kontakt
zu ihren
Diätexperten

Kategorie Gesund Abnehmen

Das Körpergewicht – Welche Faktoren beeinflussen Ihr Gewicht?

Faktoren Körpergewicht

Unser Körpergewicht hängt von zahlreichen Faktoren ab, nicht nur von den Lebensmitteln, die wir zu uns nehmen und der körperlichen Aktivität, durch die wir Energie verbrauchen. Neben den ererbten Veranlagungen und unserem Ess- und Bewegungsverhalten gehören auch manche Medikamente (z. B. Antidepressiva, künstliche Hormone, Cortison oder Betablocker) oder natürliche Schwankungen im Hormonhaushalt, etwa beim Regelzyklus der Frau, zu den Gegebenheiten, die den Zeiger der Waage in die eine oder andere Richtung beeinflussen.

Genetische und epigenetische Einflussfaktoren

Zwillingsstudien lassen vermuten, dass „die genetische Komponente beim Körpergewicht beziehungsweise bei der Adipositas eine wichtige Rolle spielt“, sagt Prof. Dr. Johannes Hebebrand von der Universität Duisburg-Essen. „Circa 60 bis 80 Prozent des Körpergewichts (sind) genetisch bedingt und () höchstens 40 Prozent der Varianz des Körpergewichts durch Umweltfaktoren zu erklären“, führt der Wissenschaftler in einem Artikel zur Rolle der Genetik bei Übergewicht aus.

Aktuelle Studien der Ärztin Tessa Roseboom und ihrer Kolleginnen an der Universität Amsterdam beweisen zusätzlich die wichtige Rolle epigenetischer Faktoren: Wie die Mütter und Großmütter sich ernährten, hatte Einfluss darauf, welche Geninformationen bei den Kindern aktiv geworden sind.

Untersuchungen an Menschen, die im Hungerwinter 1944 in Holland zur Welt kamen und deren Mütter mangelernährt waren, zeigen, dass diese Mangelernährung neben diversen Krankheitsbildern auch signifikant häufig Übergewicht als Folge für die Kinder mit sich bringt – und diese Folgen reichen durchaus bis in die Generation der Enkel.

Aber auch bei übergewichtigen Müttern steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Kinder übergewichtig werden, wie in verschiedenen Studien gezeigt werden konnte.

Die Wechselwirkungen zwischen Umweltfaktoren, genetischer Veranlagung, epigenetischen Faktoren und individuellem Verhalten scheinen also ursächlich für extreme Gewichtszunahmen zu sein, folgern Wissenschaftler eine Studie am Department of Food Sciences, Physiology and Toxicology der Universität Navarra, die im April 2009 veröffentlicht wurde.

Also wenden wir uns doch lieber den Bereichen zu, an denen wir für uns selbst etwas ändern können:

Wie kann man selbst sein Körpergewicht beeinflussen?

In verschiedenen Lebensbereichen haben wir die Möglichkeit, Einfluss auf unser Körpergewicht zu nehmen. Dazu gehört nicht nur, die Kalorienzufuhr zu beschränken, auch wenn das natürlich eine wichtige Komponente für die Gewichtsabnahme ist.

Genug schlafen: Mehr und mehr Studien weisen darauf hin, dass Schlafmangel zu Heißhungerattacken oder zumindest höherer Kalorienzufuhr führt. Außerdem ändert sich die Hormonverteilung bei Schlafmangel: der Körper schüttet mehr Stresshormone aus, darunter Cortisol, das die Einlagerung von Fett in die Fettzellen fördert – und das will man beim Abnehmen ja gerade vermeiden. Das Schlafminimum sollte für Erwachsene bei sieben Stunden pro Nacht liegen.

Stress reduzieren: Auch Stress kann ein Figurkiller sein. Zwar verschlägt Stress manchem den Appetit, aber bei anderen facht er den Hunger (z. B. auf Süßigkeiten) erst so richtig an. In jedem Falle aber ist zuviel Stress gesundheitsschädlich.

Genug bewegen: Wer sich täglich mindestens eine halbe Stunde lang moderat Bewegung verschafft, tut viel für sein inneres wie sein äußeres Gleichgewicht. Bewegung hilft nicht nur, Stress abzubauen und sorgt für einen erholsame(re)n Schlaf. Bewegung fördert den Muskelaufbau und verbraucht natürlich Energie. Da Fettgewebe kaum Kalorien verbraucht, ist jedes Gramm mehr Muskelmasse ein Helfer auf dem Weg zur Idealfigur.

Natürliche Temperaturanpassung nutzen: Wer in gleichmäßig temperierten Räumen lebt, verbraucht weniger Kalorien als Menschen, die sich Hitze und Kälte aussetzen. Saunabesuch und ausgedehnte Spaziergänge sorgen also nicht nur in der Vorweihnachtszeit für einen angekurbelten Stoffwechsel und bessere Laune.

  • Currently 3/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
bookmark in your browserbookmark at mister wongbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.com
Ihre Emailadresse: Emailadresse ihres Freundes:
Mitteilung:


Einfach gesund abnehmen...
Meinungen
Die Bedienung ist kinderleicht und die Diät Rezepte super. Danke.
Jasmina

© deinDiätcoach.de 2009 - 2010 deinDiätcoach.de haftet nicht für die Inhalte
externer Websites