Kontakt
zu ihren
Diätexperten

Schnell Abnehmen

3 Gründe warum Crash-Diäten nicht funktionieren

Warum Crash Diäten nicht funktionieren

„In 10 Tagen 5 kg abnehmen“, „8 Kilo weniger in 12 Tagen“, „3 Kilos weg in 3 Tagen“ – wer sich noch nicht mit gesunder Ernährung und Diät beschäftigt hat, gerät leicht in Versuchung, einmal eine solche Blitz-Diät auszuprobieren. Schließlich: Wer hat schon Zeit und Geduld übrig, zumal wenn man sich wünscht, schnell (wieder) eine schlanke Linie präsentieren zu können?

 In diesem Artikel» Warum Crash Diäten nicht funktionieren » K.O.-Grund Nr. 1 für die Crashdiät – Der Jojo-Effekt » K.O.-Grund Nr. 2 und 3 für die Crashdiät – Fazit

Es klingt aber auch zu verführerisch: Man könnte bis zur Party mal eben schnell soviel abnehmen, dass man wieder in das sexy Kleid passt oder bis zum ersten Treff mit neuen Internet-Bekanntschaft das Bierbäuchlein schnell etwas schrumpfen und den Gürtel weniger kneifen lassen.

Doch leider kann auch die schönste Werbung für Crash-Diäten keine Wunder vollbringen. Selbst wenn die ersten Tage der Beweis fürs Diät-Wunder zu sein scheinen: Dauerhaften Erfolg kann man von einer Crash-Diät garantiert nicht erwarten. Dafür aber ist die Gefahr, sich selbst zu schaden, deutlich höher als bei Diäten, die auf dauerhafte sinnvolle Ernährungsumstellung setzen.

Eine gesunde Abnahme braucht einfach Zeit. Was man sich im Laufe der Jahre angefuttert hat, lässt sich nicht ruck-zuck wieder abspecken. Ernährungswissenschaftler gehen heutzutage davon aus, dass man mit gesünderer Ernährung, moderater Kalorienreduktion und vermehrter Bewegung rund 500 Gramm pro Woche auf gesunde Weise abnehmen kann.

Gesundes Abnehmen erfordert also Durchhaltevermögen, Motivation und – ausreichend Geduld. Denn unser Körper besitzt nicht erst seit der Steinzeit ein ausgeklügeltes Energie- und Nahrungsverwertungsprogramm, das uns vor dem Verhungern schützen soll.

3 Gründe, warum Crash-Diäten nicht funktionieren (können)

Worauf beruht die anfängliche Wirkung von Crash-Diäten? Wasserverlust ist das Geheimnis. Blitzdiäten sind normalerweise einseitig: Meist handelt es sich bei den Crashdiäten um so genannte Monodiäten, d. h. der Speiseplan sieht nur sehr wenige Lebensmittel vor, denen besondere schlankheitsfördernde Qualitäten nachgesagt werden (z. B. Reis-Diät, Eier-Diät, Kartoffel-Diät, Ananas-Diät, Milch-Brötchen-Diät etc.).

Da Blitzdiäten so ausgelegt sind, dass sie dem Körper deutlich weniger Energie liefern, als er braucht, kommt es anfänglich zu raschen Gewichtsverlusten. Doch die werden teuer bezahlt. Denn die Gewichtsreduktion beruht überwiegend auf kurzfristigen Wasserverlusten.

Sie entstehen, weil der Körper aus Mangel an Energiezufuhr beginnt, neben Fett auch körpereigenes Eiweiß abzubauen. Eiweiß bindet mehr Wasser als Fett. Beim Abbau der Eiweiße fällt das Wasser als ‚Abfallprodukt’ an und wird ausgeschieden.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) warnt: Bei Blitzdiäten sind „Gesundheitsschäden nicht auszuschließen, insbesondere bei stark energiereduzierten Diäten mit minimalem Eiweißgehalt“.

<< Start < Zurück

1

2

3

Weiter > Ende >>

  • Currently 5/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
bookmark in your browserbookmark at mister wongbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.com
Ihre Emailadresse: Emailadresse ihres Freundes:
Mitteilung:


Einfach gesund abnehmen...
Meinungen
Die Bedienung ist kinderleicht und die Diät Rezepte super. Danke.
Jasmina

© deinDiätcoach.de 2009 - 2010 deinDiätcoach.de haftet nicht für die Inhalte
externer Websites