Kontakt
zu ihren
Diätexperten

Diäten Test

Die Hollywood Diät: Abnehmen wie ein Star

Hollywood Diät

Schon seit jeher werden die unterschiedlichsten Tricks zur Gewichtsreduktion ausprobiert. Bereits in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts entwickelte man in den USA die so genannte „Hollywood-Diät".

Gedacht war die "Hollywood Star Diät" vor allem für die damaligen Filmdiven, um den Körper rechtzeitig vor Drehbeginn wieder in Form zu bringen. Angeblich wurde sie den Hauptdarstellerinnen von den Studiobossen regelrecht aufgezwungen, um ja kein Gramm zu viel auf den Rippen zu haben. Da bei Einhaltung der Hollywood-Diät vor allem Luxusnahrungsmittel wie Shrimps, Hummer oder exotische Früchte auf dem Speiseplan stehen, klingt das Abnehmen mit dieser Diät eigentlich sehr reizvoll. Doch ist dieses Prinzip heute noch zeitgemäß bzw. der Gesundheit dienlich?

Was versteht man unter der Hollywood-Diät?

Die Hollywood-Diät ist eine Low Carb Diät - auch Trennkost genannt. Da man zur Zeit der Hollywood Diven davon ausging, dass kohlenhydratreiche Nahrungsmittel wie Nudeln, Reis und Kartoffeln als Dickmacher gelten, wurden diese radikal vom Speiseplan verbannt.

Das Diätprogramm heute sieht ein maximales Plansoll von 1000 Kalorien pro Tag vor, idealerweise sollten es um die 600 bis 800 Kalorien pro Tag sein. Auf dem Speiseplan stehen vor allem Proteine wie z.B. Fisch oder mageres Fleisch bzw. Obst, Salate und Eier. Fett und Salz werden stark reduziert, Kohlenhydrate gestrichen. Listen schreiben vor, was verzehrt werden darf. Exklusive Leckereien wie Hummer, Shrimps und Lamm sind auf diesen Listen ganz oben angeführt, - dazu gereicht werden exotische Früchte, welche aufgrund der enthaltenen Enzyme als Fatburner wirken sollen.

Wie wirkt diese Diät?

Bei einer Zufuhr von 600 bis 800 Kalorien pro Tag verliert man die Kilos sehr rasant. Zwei wesentliche Faktoren sind für die Bewertung diese Diät wesentlich: Wie bei vielen anderen Diäten wird die Zufuhr von Kohlenhydraten reduziert oder völlig gestrichen. Zum anderen erhöht sich der Eiweißhaushalt sehr drastisch. Auf etwa 20 bis 25 Prozent beläuft sich der durchschnittliche Bedarf an Eiweiß pro Tag: Bei der Hollywood-Diät nimmt der Körper einen Anteil von etwa 50 Prozent auf. Experten bezeichnen diese Diät daher nicht nur als extrem einseitig, sondern auch noch energieunfreundlich. Und hierin liegt auch die größte Kritik an dieser Methode. Da der Energiehaushalt sehr niedrig gehalten wird, können ernsthafte Probleme entstehen.

Vor- und Nachteile der Hollywood Diät

Ein wesentlicher Vorteil dieser Diät besteht darin, dass man in relativ kurzer Zeit viel Gewicht verlieren kann. Mehrere Kilogramm pro Woche sind möglich. Wirft man einen Blick auf die Meinung von Experten zu diesem Thema, ist und bleibt das auch der einzige Vorteil dieser Diät. Wesentlich länger ist die Liste der Nachteile. Müdigkeit und Kopfschmerzen sind dabei nur die geringsten Übel. Bei erhöhtem Energiebedarf z.B. durch zusätzlichen Sport, können gesundheitliche Risiken entstehen. Eine derart energiearme und einseitige Ernährung kann nicht gesund sein. Im Zusammenhang mit der Hollywood-Diät werden immer wieder „Schlankmacher-Enzyme" in exotischen Früchten erwähnt. Hierzu sei festgehalten, dass die seriöse Ernährungswissenschaft solche Enzyme nicht kennt.

Mögliche Risiken für die Gesundheit

  • Durch fehlende Ballaststoffe kann es zu Problemen bei der Verdauung kommen.
  • Verhältnismäßig hohe Mengen an Eiweiß belasten die Nieren und erhöhen das Risiko von Harn- und Nierensteinbildung.
  • Durch einen erhöhten Verzehr von Eiern steigt der Cholesterinspiegel auf ein ungesundes Maß.
  • Typische Probleme von Low Carb Diäten wie z.B. Kreislaufprobleme, Gichtbegünstigung oder Herz-Rhythmus-Störungen können auftreten.
  • Die Bildung von Nierensteinen kann vorkommen.

Kritik

Durch eine geringe Zufuhr an Kalorien schaltet der Stoffwechsel im Körper nach wenigen Tagen auf ein „Sparprogramm" mit geringem Energieverbrauch um. Somit ist ein Jojo-Effekt nach Ende der Diät fast schon vorprogrammiert. Wissenschaftler bezeichnen das Prinzip der Hollywood-Diät als veraltet. Heutzutage gelten Kohlenhydrate nicht mehr als Ursache für Übergewicht, sondern machen - mit mindestens 60 Prozent - den Hauptteil einer gesunden Nahrung aus.

Fazit

Ernährungswissenschaftler lehnen die Methode der Hollywood-Diät konsequent ab. Die Zusammensetzung des Speiseplans ist nicht nachvollziehbar und für eine gesunde Ernährung bzw. Diät nicht zu empfehlen. Alle Diäten zur schnellstmöglichen Gewichtsabnahme haben eine Gemeinsamkeit: Zuerst purzeln die Kilos, dann stellt sich der Jojo-Effekt ein und schließlich wiegt man meist mehr als vor Beginn der Diät. Stellt man sein Ernährungsverhalten nur für kurze Zeit um, wird sich an der Ursache des Übergewichts nichts ändern. Daher ist es sinnvoll, eine Methode zur Gewichtsreduktion zu wählen, welche eine ausgewogene Ernährung beinhaltet und ein mäßiges, aber regelmäßiges Sportprogramm vorsieht. Auch wenn es länger dauert, bis das gewünschte Wohlfühlgewicht erreicht ist: Gesunder Erfolg ist garantiert!

  • Currently 4.27273/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
bookmark in your browserbookmark at mister wongbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.com
Ihre Emailadresse: Emailadresse ihres Freundes:
Mitteilung:


Meinungen
Die Bedienung ist kinderleicht und die Diät Rezepte super. Danke.
Jasmina
Einfach gesund abnehmen...

© deinDiätcoach.de 2009 - 2010 deinDiätcoach.de haftet nicht für die Inhalte
externer Websites